Konzert/Diskussion: Die Offene Gesellschaft

22.10.2017

Unsere Offene Gesellschaft ist aktuell durch rechte Kräfte bedroht, langjährige Werte werden plötzlich in Frage gestellt, die politische Stabilität ist zunehmend auch in Europa keineswegs mehr selbstverständlich. Viele besorgte Menschen wollen sich daher nun zunehmend engagieren, um dem entgegen zu halten, um die Demokratie zu schützen, und unsere Offene Gesellschaft aktiv zu bewahren.

Der Soziologe Harald Welzer hat Anfang dieses Jahres die Initiative ‚Die Offene Gesellschaft‘ gegründet und Jeden und Jede eingeladen, in Lesungen, Diskussionen, Demonstrationen etc. für eine offene, d.h. demokratische Gesellschaft einzustehen. Über 1000 Aktionen fanden bereits statt.

Der BVfDH beteiligt sich an dieser Initiative mit der Förderung des Konzertes „Die Offene Gesellschaft“ der Komponistin und Sängerin Margarete Huber, Berlin, begleitet von Tomas Bächli, Berlin. Margarete Huber wird neben Liedern von Georg Friedrich Händel und Hanns Eisler, die auf verschiedene Weise auf die gesellschaftliche Realität Bezug nehmen ihre Komposition Die „Offene Gesellschaft“ für Sopran, Klavier und Soundscape vorstellen.

Eine intensive und offene Diskussion mit dem Publikum zur Frage, was uns eine Offene Gesellschaft bedeutet, wie wir sie schützen, fördern und entwickeln können, ist wichtiger Teil dieses Abends.

Der musikalisch-theatrale Abend findet statt am Sonntag, 29. Oktober, 18 Uhr in der Capella Hospitalis, Bielefeld

Eintritt frei - Spende erbeten

Weitere Informationen:

Flyer-Seite-1.pdf

Flyer-Seite-2.pdf

© 2018 Bielefelder Verein für Demokratischen Handeln e.V.