Zweiter Tag der Paralympischen Woche 2017

20.04.2017

Am zweiten Tag der Paralympischen Woche starteten unsere Teilnehmer/innen mit einer Überprüfung des Wohnviertels rund um das Städtische Krankenhaus in Bielefeld. In Kleingruppen erhielten die Teilnehmer/innen die Aufträge, etwas vom Bäcker zu kaufen oder einen Fahrschein am S-Bahn-Automaten zu kaufen.
Die Herausforderung bestand darin, diese Einkäufe in Rollstühlen, mit Augenbinde und Blindenstock oder taub mit Kopfhörern zu erledigen. Bei der Auswertung dieser Einheit zeigte sich, dass diese Aufgaben nicht leicht zu erfüllen waren.

Nach einen gemeinsamen Grillimbiss startete die Sporteinheit Rollstuhlrugby unter der fachmännischen Anleitung von Thomas Stieb von den Hannovers Neckbrakers.

Eine besondere Überraschung war der Besuch von Tim Santen (Pressesprecher vom DSC Arminia Bielefeld), der von der aktuellen Nummer 32 des DSC - Keanu Staude - begleitet wurde. Der gebürtige Bielefelder lies sich nicht lange bitten und hat sich selber in den Rollstuhl gesetzt und mittrainiert. Zum Ende der Einheit stand er unseren Teilnehmer/innen für alle Fragen Rede und Antwort.

Am Ende des Seminartages kamen alle zu dem Ergebnis, dass der Tag rundum gelungen ist. Nicht zuletzt dank des Trainers Thomas Stieb können die Kids heute Abend sicher alle sehr gut schlafen.

Morgen geht es in der Frühe nach Gelsenkirchen zum Austausch mit den Lernzentren und Jugendgruppen aus Dortmund, Bochum und Schalke.

© 2022 Bielefelder Verein für Demokratischen Handeln e.V.