Vortrag von Prof. Dr. Erika Schulze am 19.03.13 in der VHS Bielefeld

16.03.2013

Am kommenden Dienstag wird Prof. Dr. Erika Schulze, Professorin für Kindheits- und Jugendsoziologie an der Fachhochschule Bielefeld, in der VHS Bielefeld einen Vortrag halten zum Thema: "Nur Lena, Max und Bastian? Kinderbücher in der Migrationsgesellschaft"

Im Zuge von Migrationsprozessen hat sich die bundesrepublikanische Gesellschaft in den letzten Jahrzehnten nachhaltig gewandelt, gerade in den Städten wird dies vielerorts im Alltag sichtbar. Wirft man jedoch einen Blick in Bilder- und Kinderbücher, so ist von diesem Wandel nur wenig zu spüren.
In diesem Vortrag wird ein kritischer Blick auf aktuelle Bilderbücher geworfen: Welche Geschichten werden erzählt, welche nicht? Wer findet sich in den Geschichten, die erzählt werden wieder und mit welchen Identifikationsangeboten? Welche Normalitätskonstruktionen spiegeln sich in den Büchern? Wo werden Stereotype aufgebrochen, wo werden sie reproduziert?

Di., 19.03.2013, 19:00 Uhr, Historischer Saal in der VHS. Der Eintritt ist frei.

© 2022 Bielefelder Verein für Demokratischen Handeln e.V.